Radaugeschenke

Es ist ja nun mal so: Kinder finden im Zweifel alles schön. Sei das Kuscheltier noch so kitschig und knallbunt oder die “Musik” des Chinaspielzeugs noch so krächzend aus dem Lautsprecher plärren. Man darf ihnen das nicht vorwerfen. Ihr Sinn mehr …

Leave a light on

Zwischendurch ein wenig Musik. Anscheinend habe ich eine Schwäche für Sängerinnen der späten 80er. Das Lied dudelt ja öfter mal im Radio und fiel mir dabei positiv auf. Dank Soundhound bleibt die Frage „Wer singt das eigentlich?“ auch nicht mehr mehr …

Tubular Birthday Bells

Mr. Mike Oldfield wird heute 60. Ich wünsche herzlichen Glückwunsch und zur Feier des Tages gibt es hier die volle Dröhnung Tubular Bells: — Tubular Bells I (1973) — Tubular Bells II (1992) — Tubular Bells III (1998) — Tubular mehr …

Die Sonne ist zurück

Die Sonne ist zurück, nach dem dunkelsten Winter ever. Eigentlich ist mir Wetter ja ziemlich egal, aber zuletzt verstand ich langsam, warum in Skandinavien Alkohol so teuer ist. Wie auch immer, die Sonne ist zurück. Das soll hier gebührend gefeiert mehr …

Volxmusikhirnakrobatik

Plötzliche Erkenntnis nach bald anderthalb Jahren Kind zu Bett bringen: Auf die Melodie der Einschlaf-Spieluhr lässt dich der Text von „Schwarzbraun ist die Haselnuss“ singen. Ey, Gehirn, sag mal: Was soll das bitte? — Damit ihr auch was davon habt:

Perpetuum jazzile

Perpetuum jazzile. Ein slowenischer Chor, der nur mit Gesang und Beatboxing Popsongs ganz wunderbar neu arrangiert. Wollte ich hier schon länger mal zeigen. Bisher konnte ich mich bloß nicht entscheiden, welches Video ich hier einbinden soll. Das vermutlich vielen bekannte mehr …

Panta-Panta-Panta-Sonics …

… I see, I see! Die Pantasonics haben ihre Musik auf kleine silberne Scheiben gepresst und diese „Dirty Reggae Balkan Funk“ genannt. Womit die Musik aus hinreichend beschrieben wäre – hier mehr Musikkritikerworte. Im CD-Booklet finden sich auch ein paar mehr …

Frost

Neues Jahr, neue Musik. Auf Salam bin heute über einen – meiner Meinung von Plattitüden strotzenden und darum grottenschlechten – Beitrag des Musikmagazins Corso im Deutschlandfunk gestoßen. Die Musik, Witch House nennt sich das scheinbar, hat aber was. Langsamer Beat, mehr …

RACT!-Festival 2010 – Erlebnisse eines Konzertfotografen in Ausbildung

Das RACT!-Festival 2010 ist Geschichte und ich war dabei und habe mich mal auf das Gebiet Konzertfotografie vorgewagt. RACT! Zunächst mal für meine Leser, die nicht aus Tübingen und Umgebung kommen: Das RACT! ist ein ehrenamtlich organisiertes „Umsonst und Draußen“-Festival, mehr …

OK Go bauen riesige Rube-Goldberg-Machine und drehen darin ein Musikvideo

Eine riesige Rube-Goldberg-Machine, bei der an einer rotierende Gitarre hängende Löffel auf Gläsern ein Melodie spielen; ein Fernseher mit einem Vorschlaghammer ausgeschaltet und die Band mit Farbkanonen beschossen wird – hört sich nach ein ganzen Menge Spaß an. Da ist mehr …

OK Go … away from Youtube

Youtube hat ein Zeit lang richtig Spaß gemacht, gerade in Sachen Musik. Man konnte sich stundenlang durch Musikvideos klicken, angefangen bei etwas bekannten, irgendwann landete man bei neuem, überraschenden oder lang vergessenem. Inzwischen ist bei jedem zweiten Video der Soundtrack mehr …

Look at me, I´m a train on a track

Was mit Flugzeugen so gut geklappt hat, funktioniert sicher auch mit anderen Verkehrsmitteln. Darum gibt es jetzt – ohne besonderen Grund – drei Songs über die Eisenbahn: Aber erst einmal muss eine Strecke gebaut werden. Dafür muss der arme Paddy mehr …

Katzenjammer

Eigentlich beschäftigen mich gerade ganz andere Dinge, aber ich bin mir noch nicht sicher, ob ich darüber bloggen möchte. Zu Ablenkung hörte ich heute in den neuesten Chaosradio-Podcast rein, obwohl ich das Thema, die Wikipedia-Relevanz-Debatte, reichlich irrelevant finde. Aber meine mehr …

What ever happend to …

Durch den Blogeintrag von Ecki mit dem Video der Intabakotables kam mir eine andere Band mit merkwürdig mehrsilbigem Namen in den Sinn: Chumbawamba. Die meisten dürften (nur) ihren bekanntesten Song „Tubthumping“ kennen. – nicht? – <Sing> I get knocked down, mehr …

… und jetzt: Musik!

Nach so viel Politik wurde es Zeit, sich mal wieder mit angenehmen Dingen zu beschäftigen. Und auch wenn ich wahrscheinlich der letzte bin, der es mitbekommen hat: Coldplay verschenken ein Live-Album: LeftRightLeftRightLeft Dankeschön, Coldplay! So nutzt man als Musiker das mehr …

Projekt 52 – Woche 20 – Musik

Ich habe ja nie gelernt, ein Instrument zu spielen. Leider. Denn bei aller Begeisterung für das Digitale – es ist schon faszinierend, dass man eine Konstruktion, die im Kern aus ein paar über einen hohlen Holzkörper gespannten Drähten besteht, so mehr …