Münchner Untergrund: Theresienwiese

lost Fünf Jahre ist es her, dass die Herzdame ein paar Monate in München wohnte und ich dort die Ubahn fotografierte. 16 Blogartikel und Flickr-Sets zu jeweils einen Bahnhof hatte ich damals veröffentlicht – siehe unten. Der letzte Artikel dieser mehr …

Good bye, Photographica

Die Bilder sind von der Wand, verstaut, auf Reisen und einige sogar verkauft. Der Laden mit der knallig orangen Wand steht wieder. Ein Wochen lang hatten wir die Photographica-Ausstellung geöffnet, haben Besucher hereingeführt, gefachsimpelt, gechillt, gefeiert und beinahe temporär die mehr …

Münchner Untergrund: Station Thalkirchen

seats Vom Ubahnhof Thalkirchen aus erreicht man den Münchner Tierpark Hellabrunn. Im Bahnhof spiegelt sich das nicht nur in den Tiermotiven an den Wänden wieder, sondern auch in der Art und Weise, wie man der Bahnhof mit der Oberfläche verbunden mehr …

Münchner Untergrund: Station Aidenbachstraße

black/white Während meiner kurzen Zeit in München war die Aidenbachstraße die Heimat-Station, in deren Einzugsgebiet die Wohnung lag. Ob es daran liegt, dass ich diese Station mit Abstand am häufigsten gesehen habe, oder ob dies schon von Anfang an so mehr …

Münchner Untergrund: Station Münchner Freiheit

45° Bis ich nach München kam, kannte ich die Münchner Freiheit nur als eine schnulzige Popband aus den 1980ern. In München kommt man um den zentralen Platz in Schwabing kaum herum, nicht nur im Nachtleben. Im Untergrund liegt ein viergleisiger mehr …

Erst läuten, dann beim Geräuch leicht gegen die Türe drücken – Die Postversuchssiedlung in München

Man könnte als regelmäßiger Leser dieses Blogs den Eindruck bekommen, ich hätte in München die Ubahn nie verlassen: Sebstverständlich habe ich mich auch an der Oberfläche ein wenig umgesehen. Zum Beispiel war mir zufällig der „Kindergarten in der Mustersiedlung“ in mehr …

Münchner Untergrund: Station Dülferstraße

damaged one Der erste Eindruck beim Betreten des Bahnhof Dülferstraße war: bunt. Ähnlich wie am Candidplatz sind die Wände hinter den Gleisen in allen Farben des Regenbogens gestaltet. Allerdings sind hier die einzelnen Farbschattierungen nicht streng nach ihrer Lage im mehr …

Münchner Untergrund: Station Hasenbergl

blue, red and neon light Zugegeben, ein wenig unwohl war mir schon zumute, als ich hier ausstieg. Genaues wußte ich nicht, aber nach den Schlagworten, die in Zusammenhang mit Hasenbergl fielen – Problemviertel, Ghetto, die Münchner Bronx – schien es mehr …

Münchner Untergrund: was fehlt?

Dank der Hinweise hier und anderswo habe am letzten Wochenende noch einmal ein paar interessante Stationen besucht und fotografiert. Die Ubahn-Serie wir also fortgesetzt. (Aber erst nach Ostern) — Meine kleine Fotoserie zur Münchner Ubahn wächst sich gerade zu einen mehr …

Münchner Untergrund: Station Königsplatz

resting at km 189,4 Kunst und Geschichte dominiert die Station Königsplatz. Sie erschließt das Münchner Kunstareal, ein Viertel mit vielen Museen und Galerien. Diese Nutzung an der Oberfläche spiegelt sich auch im Untergrund durch die Gestaltung des Bahnhofs wieder. Die mehr …

Münchner Untergrund: Station Sendlinger Tor

train | dark Ganz ehrlich: Die Station Sendlinger Tor fand ich – gerade im Vergleich zu den anderen Bahnhöfen, die fotografiert habe – langweilig. Es könnte daran liegen, dass ich hier regelmäßig umsteige. Ich habe die Hallen dutzende Male durchquert, mehr …

Menschenzoo

Bei Zoofotos müssen nicht immer Tiere das Motiv sein. Man kann auch einmal die Perspektive wechseln und die Menschen, die den Zoo besuchen, in den Mittelpunkt stellen. Was ich bei meiner im Tierpark Hellabrunn entstanden Serie „human zoo“ versucht habe. mehr …

Münchner Untergrund: Station Großhadern

ghost passenger Den Charakter der Station Großhadern machen zwei Dinge aus: Einerseits die indirekte Beleuchtung über eine metallene Reflektorskulptur, die über dem Bahnsteig hängt. Anderseits sind die Wände und die Decke mit einem riesigem Gemälde gestaltet, das die geologischen Gegebenheiten mehr …

Münchner Untergrund: Station Olympia-Einkaufszentrum

departure Die Station Olympia-Einkaufszentrum besteht eigentlich aus zwei Bahnöfen, den nördlichen Endpunkten der Linien U1 und U3. Die Gleise diese beiden Bahnhöfe sind nicht verbunden, aber als Passagier kann man mit kurzem Fußweg umsteigen – was auch der Grund, warum mehr …

locker aus der Hüfte

Mit den Freundinnen der Herzdame durch die München zu ziehen kann ganz schön stressig sein. Es war gar nicht so einfach, die Bande immer zusammen zu halten. Besonders am Samstag, als in der Fußgängerzone die für die holde Weiblichkeit doch mehr …

Münchner Untergrund: Station Georg-Brauchle-Ring

ships on rails Bunt geht es zu, in der Station Georg-Brauchle-Ring. Aber nur vordergründig. Zwar dominieren die mosaikartig an den hohen Wänden dieser säulenlosen Halle angebrachten farbigen Platte der Gesamteindruck, bilden aber doch nur den Rahmen für die Details. Für mehr …

Münchner Untergrund: Station St.-Quirin-Platz

cool boy Mit seinem „Auge“ – dem fast bis zur Gleisebene heruntergezogenen Glasdach – hebt sich der Bahnhof von den meisten anderen Stationen in München schon dadurch ab, das viel Tageslicht vorhanden ist. Oder eben auch nicht, wie an jenem mehr …

Münchner Untergrund: Station Candidplatz

glowing train Die Station Candidplatz ist vor allem eines: bunt. Wände und Decken tragen ein regenbogenartigen Farbverlauf. Die Säulen in der Mitte des Bahnsteigs folgen diesem diesem Farbschema ebenfalls, heben sich durch die Umhüllung mit Glasscheiben leicht vom Hintergrund ab. mehr …

Münchner Untergrund: Station Messestadt West

lounge Wo heute die Hallen der Messe München stehen war noch bis Anfang der 1990er der Flughafen München Riem. Dieser war aber zu klein geworden, lag zu nah an der Stadt und wurde deshalb nach weit draußen im Erdinger Moos mehr …

Münchner Untergrund: Station Marienplatz

take a pic Der Marienplatz liegt mitten in der Innenstadt und ist der Umstiegspunkt zwischen der in Ost-West-Richtung verlaufenden S-Bahn und den Nord-Süd-Linien der Ubahn. Wer sich in München mit öffentlichen Verkehrsmitteln bewegt, kommt also irgendwann zwangsläufig hier durch. Die mehr …