Papa ist da – ab jetzt für zwei Monate!

Ich gehe in Elternzeit. Für zwei Monate. (Nur zwei Monate, das “Väter-Minimum”, das man halbwegs über Elterngeld finanziert bekommt.) Diese Entscheidung Kollegen und Geschäftspartnern mitzuteilen ist wahrscheinlich noch heikler, als die die Nachricht, dass sich Nachwuchs angekündigt – worüber papa-online mehr …

Siebenundneunzig

Das Elterngeld schafft nach der Geburt eines Kindes den notwendigen Schonraum für einen guten Start in das gemeinsame Leben mit dem neuen Familienmitglied. Das Elterngeld macht es für Mütter und Väter einfacher, vorübergehend ganz oder auch nur teilweise auf eine mehr …