Papa ist da – ab jetzt für zwei Monate!

Ich gehe in Elternzeit. Für zwei Monate. (Nur zwei Monate, das “Väter-Minimum”, das man halbwegs über Elterngeld finanziert bekommt.) Diese Entscheidung Kollegen und Geschäftspartnern mitzuteilen ist wahrscheinlich noch heikler, als die die Nachricht, dass sich Nachwuchs angekündigt – worüber papa-online mehr …

grundsätzlich befristet

Der Geschäftsführer und der zuständige Abteilungsleiter saßen ihm im Einheitslook der Geschäftsleute gegenüber, der nur durch die deutlichen Qualitäts- und wohl auch Preisunterschiede bei den beiden schwarzen Anzüge etwas aufgebrochen wurde. Die Personalchefin trug einen dunkelgrauen Hosenanzug – ob sie mehr …

12 Stunden

„Na, dann müssen Sie eben mal ein paar Tage lang 12 Stunden arbeiten, dann schaffen Sie das auch allein!“ Diesen Satz durfte ich mir heute ungefragt von einem Kollegen einer „befreundeten“ Firma anhören. Eigentlich wollte ich von ihm eine Empfehlung mehr …