Wo ein Weg ist, ist auch ein Wille

Der Umgang mit so einem Baby ist ja eigentlich ganz einfach, am Anfang jedenfalls: Da liegt es nur rum, kann nur lachen und schreien. Wenn es lacht, ist alles in Ordnung. Wenn es schreit, hat es entweder Hunger oder die mehr …

Wanderung zum Roßberg – Einmal die Alb rauf und runter

Nach der spontanen und dadurch etwas unvorbereiteten Entdeckung der Schwäbischen Alb haben wir gleich mal einen der Tipps aus Uli´s Kommentar (vielen Dank dafür!) – aufgegriffen. Zum Roßberg sollte es gehen, diesmal mit der ganzen Familie. L. in der Kraxe mehr …

Ankommen und Loslassen

Meine eigentliche Aufgabe während der Elternzeit ist die Krippeneingewöhnung unserer Tochter. Wenn ich und auch die Herzdame wieder arbeiten gehen, muss das mit der Krippe einfach funktionieren. Darum ging es gut eine Woche nach L.s erstem Geburtstag auch schon los: mehr …

Wortschöpfungen

Vordrängeln macht man nicht, wer vordrängelt ist ein Schlingel. Seit F. das verstanden hat, wird konsequent vorgeschlingelt. F. liebt seine Dampflok von der Brio-Bahn. Leider kann man nicht endlos damit spielen, den irgendwann bekommt man Hunger, wenn nicht gar Kohldampf. mehr …

Schopflochweg – eine Spontanwanderung auf der Schwäbischen Alb

Eine Erzieherin aus F.s Kindergarten hatte die Kinder nebst Eltern zu ihrer Hochzeit eingeladen. Die fand irgendwo auf der Schwäbischen Alb statt und die Herzdame stellte umgehend fest: Da finde ich mich ja nie hin. Da an diesem Tag aber mehr …

Nur das Beste

„… wir wollen doch nur das Beste für Ihre Frau und Ihr Kind, vertrauen Sie uns!“ Bei solchen Plattitüden, vermutlich hervorgerufen von einem überhöhten Selbstverständnis der Halbgötter in weiß, hätte ich mir die Nachfrage „Warum?“ tatsächlich sparen können. DIe Herzdame mehr …

Kindergeburtstag

Sommerkinder feiern immer zweimal Geburtstag. Einmal zu ihrem Geburtstag und noch einmal nach Ende der Ferien. Weil erst dann die Freunde aus dem Urlaub zurück sind und eingeladen werden können. Zum Kindergeburtstag. Soweit die Theorie. Die Praxis sah so aus, mehr …

Fahrradfahren lernen – mit und ohne Drama

Was das Radfahren angeht war ich ein extremer Spätzünder. Bis weit in die Grundschulzeit konnte ich es einfach nicht. Während alle meine Freunde mit Fahrräder durch die Gegend fuhren, war ich immer noch zu Fuß unterwegs. Eigentlich war das auch mehr …

Seit einem Jahr zu viert – Versuch einer Dankesrede

Ein Jahr bist Du nun bei uns. Ein Jahr, das wieder so Vieles verändert hat. Wir haben die Wohnung für dich umgestaltet. Der F. hat das Babyzimmer geräumt und ist in sein neues Kinderzimmer umgezogen. Ein Arbeitszimmer haben wir nun mehr …

Obst der Saison -oder- Es wird To(r)te geben

Der F. hatte in den Kita-Ferien Geburtstag. Am ersten Kita-Tag wurde uns nun mitgeteilt, dass die Geburtstag der Feriengeburtstagskinder nachgefeiert werden – und zwar am zweiten Kita-Tag. Also Morgen. Und wir sollen doch bitte einen Kuchen mitgeben. Also schnell noch mehr …

Papa ist da – ab jetzt für zwei Monate!

Ich gehe in Elternzeit. Für zwei Monate. (Nur zwei Monate, das “Väter-Minimum”, das man halbwegs über Elterngeld finanziert bekommt.) Diese Entscheidung Kollegen und Geschäftspartnern mitzuteilen ist wahrscheinlich noch heikler, als die die Nachricht, dass sich Nachwuchs angekündigt – worüber papa-online mehr …

Erziehungsberechtige und Erziehungsbeauftragte

Kurz nach seinem 4. Geburtstag ging F. auf Reisen. Eine Woche mit Oma und Opa an den Bodensee. Da er die Wochen und Tage zuvor immer noch sehr unschlüssig war, ob es wirklich eine gute Idee ist, solange von Mama mehr …

vier = 1461

Anfang letzter Woche feierten wir wir Juniors vierten Geburtstag. Es war eine perfeker Tag für den Kleinen: Morgens war der Geburtstagstisch geschmückt mit Kerzen, Torte und natürlich den Geschenken. Das gelbe Fahrrad, dass er sich schon so lange gewünscht hatte, mehr …

05/2015

Junior bringt von der Reise eine Bindehautentzündung mit. Nichts tragisches. Ein paar Tage Augentropfen geben und gut. Nur ist das nicht so einfach bei einem Kind, das sich mit Händen und Füßen dagegen wehrt. aber nichts, was mit vollem Elterneinsatz mehr …

04/2015

  Die erste längere Reise zu viert. Was vor der Geburt der Motte so gut eingespielt war, ist völlig eingerostet. Abfahrt erst nach 11, geplant war um 9. Unterwegs läuft es dann – allen Befürchtungen zum Trotz – viel besser mehr …

02/2015

Die Euphorie des Jahresanfangs droht natürlich umgehend zu verfliegen, wenn man derzeit die Nachrichten hört. Das ein paar Verrückte völlig frei drehen und ihnen dabei dummerweise Waffen zu Verfügung stehen – schlimm, tragisch, aber letztlich ist das eben das Stück mehr …

Kindermund

Da will ich meinen Sohn ein bischen zum singen animieren, der reagiert darauf leicht empört: Papa, nicht singen! Ich versuche mich noch zu verteidigen: Aber ich singe doch schön. Und bekomme umgehend die ungeschminkte Wahrheit an den Kopf geworfen: Nein! mehr …

Quote

Vollversammlung des Gesamtelternbeirats. Eine Veranstaltung, bei der Frauen ausnahmsweise ganz klar in der Mehrheit waren. Von den wenigen anwesenden Männern hatten geschätzt 50% lange Haare. Was sagt uns denn diese Quote nun wieder?