Erntetag

Den Tag bei den Großeltern verbringen wir in ihrem Garten. An diesen sonnigen Spätsommertag wird natürlich geerntet. Das Kind klettert furchtlos auf die höchsten Leitern und pflückt mit Ausdauer einen Korb Äpfel nach dem anderen. Die Kürbisse sind schneller abgeerntet mehr …

Freitags auf die Autobahn

Der Große darf noch mal ans Mehr. Mit den Großeltern. Und ich bringe ihn hin. Also freitags auf die Autobahn. Die Szene straft das Freiheitsversprechen der Autowerbung lügen. Die ersten 100 km hätten wir ebenso gut radeln können.

Bewegungspiele reloaded

Nach zwei Jahren wieder „Bewegungsspiele“, eine Turngruppe für 2- bis 3-jährige.  Diesmal mit Töchterlein, die sich furchtlos ins Vegnügen stürzt. Stürzen ist hier durchaus auch wörtlich gemeint. Ihr großer Bruder war da ganz anders drauf. Die Kursleiterin hat mich sofort mehr …

Kapitän Sternhagel

In Kinderbüchern begegnen Einem ja allerlei seltsame Charaktere. Jüngster Neuzugang: Kapitän Sternhagel, bei dem mein Hirn immer noch eine Silbe zum Namen ergänzt und ich ihm gerne noch die Buddel Rum in die Hand malen möchte. Wäre dann aber nicht mehr …

Von gutmütigen Kapitalisten und Profistrippern

Seit ein paar Wochen spielt Kind1 mit Vorliebe Kaufladen. Was er mir schon alles verkauft hat! Zum Glück ist nicht so ein gnadenloser Turbokapitalist, dann wäre ich schon arm. Wenn man in seinem Laden sich etwas nicht leisten kann, öffnet mehr …

Physik lernen für eine harmonsiche Ehe

Es sollte Szegediner Gulasch geben und ich durfte kochen. Mache ich ja wirklich gerne. Als das Gulasch in der Pfanne köchelte schnappte ich mir die Kinder um mit ihnen rauszugehen. Die Herzdame hatte den Auftrag, eine halbe Stunden vor Ende mehr …

vorher / nachher

Kind2 war noch immer etwas fiebrig und ich verbrachte wieder einmal den Vormittag zu Hause. Weil im Kindergarten ohnehin “kurzer Tag” war, ließ ich den Großen auch gleich zu Hause. “Aus praktischen Gründen”, wie ich seinem Erzieher bei der telefonischen mehr …

Der frühe Vogel forscht im Felde

Wenn der Job daraus besteht, andere zur Arbeit zu bringen, muss man früher aufstehen als diese anderen. Im Zweifel auch dann, wenn man das Ganze nur plant. Manchmal muss man weg von seinem Schreibtisch und raus auf die Linien. Feldforderungen mehr …

Krankuar

Seit Mitte Januar sind ständig die Kinder krank. Nicht allzu schlimm, die üblichen Infekte mit leichtem Fieber. Aber immer so, dass man sie nicht guten Gewissens in die Kita schicken kann. Weil sich die beiden auch immer schön abwechseln hatten mehr …

Einschulungsuntersuchung

Kind1 ist zur Einschulungsuntersuchung geladen. Mein erster Gedanke: Das muss ein Fehler sein, ist doch viel zu früh! Nein ist es nicht. Wir sind im (potentiell) vorletzten Kindergartenjahr, da steht diese Untersuchung eben an. Allerdings ist er als Augustkind tatsächlicher mehr …

12 von 12 im Februar

1/12 Wenn man mich lässt, wie ich will, bin ich eher Langschläfer. Jetzt klingelt der Wecker, während auf der Uhr noch eine 4 vorn steht. Der Plan ist, früh ins Büro zu verschwinden, während alle anderen ausschlafen . Und dafür mehr …

Radaugeschenke

Es ist ja nun mal so: Kinder finden im Zweifel alles schön. Sei das Kuscheltier noch so kitschig und knallbunt oder die “Musik” des Chinaspielzeugs noch so krächzend aus dem Lautsprecher plärren. Man darf ihnen das nicht vorwerfen. Ihr Sinn mehr …

12 von 12 im Januar

Mein tägliches Fotoprojekt in 2015 habe leider nur rudimentär durchgehalten (Kuckst du hier). Darum soll es dieses mal nur ein Monatsprojekt sein. Und zwar 12 von 12. Es geht darum jedem Monat am 12. mit 12 Bildern seinen Alltag zu mehr …

Scheinanfahrt

Scheinanfahrten sind das etwas merkwürdige Vergnügen Dampfsonderzugreidender, ihren eigenen Zug an sich vorbei fahren zu sehen, vornehmlich um diese Vorbeifahrt zu filmen oder zu fotografieren. Dazu hält der Zug – gerne auf freier Strecke – lässt aussteigen, setzt zurück, fährt mehr …

Fahrradtaschenpannen nach der Elternzeit und schlecht durchdachte Anmerkungen zur Familienpolitik

So eine Fahrradtasche ist echt praktisch. Wasserdicht, leicht zu montieren und überichtlich zu befüllen. Seit Jahr und Tag leistet sie mit gute Dienste, sei es in der Freitzeit, auf dem Weg zm oder vom Kindergarten oder auf meinem täglichen Arbeitsweg. mehr …

Vom Schloss Lichtenstein zur Nebelhöhle

Zum Tag der Deutschen Einheit ging es wieder auf die Schwäbische Alb und diesmal hatten wir uns einen echten Klassiker vorgenommen: Vom Schloss Lichtenstein über den Gießstein zur Nebelhöhle. An diesem Tag wollte offenbar halb Baden-Würtemberg auf die Alb, entsprechend mehr …