Freitags auf die Autobahn

Der Große darf noch mal ans Mehr. Mit den Großeltern. Und ich bringe ihn hin. Also freitags auf die Autobahn. Die Szene straft das Freiheitsversprechen der Autowerbung lügen. Die ersten 100 km hätten wir ebenso gut radeln können.

Hosenkauf

So frustrierend wie andere Elternabende empfinden ist für mich der Hosenkauf. Lange schon aufgeschoben kam ich jetzt nicht mehr darum. Von insgesamt sieben anprobierten Jeans – alle in nach der gleichen Größe, nach der sie in Länge und Weite hätten mehr …

Neue Chance für Ulysses

Ulysses gibt es jetzt endlich auch fürs iPhone. Ich hatte diese Writing-App schon damals gekauft, als sie fürs iPad herauskam, und zwar für Mac und iOS. Sie hatte mir schon immer eigentlich besser gefallen als das konkurrierende Byword. Aber das mehr …

Von gutmütigen Kapitalisten und Profistrippern

Seit ein paar Wochen spielt Kind1 mit Vorliebe Kaufladen. Was er mir schon alles verkauft hat! Zum Glück ist nicht so ein gnadenloser Turbokapitalist, dann wäre ich schon arm. Wenn man in seinem Laden sich etwas nicht leisten kann, öffnet mehr …

Zeitumstellungsopfer reloaded

Zweimal im Jahr geht unisono die Jammerei über die Zeitumstellung los. Zuletzt hätte ich allen Grund dazu gehabt, denn unsere sonnengelbe Baduhr hing danach nicht richtig am Haken und stürzte alsbald zu Boden. Seit dem graute der Morgen immer noch mehr …

Eigenbrot

Im Supermarkt stand irgendwann ein neues Produkt: eine Brotbackmischung mit Sauerteig von Seitenbacher. Bis dahin hatte ich mich nie großartig fürs Brotbacken interssiert, aber mit dieser auf alt getrimmten Tüte und dem Versprechen, selbst ein echtes Sauerteigbrot zu backen hatte mehr …

Überraschungsbohnen – Lebensmittel aus dem Onlineshop und ein wiederentdecktes Rezept

Überraschung! Als Bewohner der Vorzeige-Ökostadt Tübingen kommt man irgendwann nicht umhin, sich mal so eine Überraschungs-Gemüsekiste beim regionalen Biobauern zu bestellen. Mir flog vor Kurzen ein Flyer von von Laiseacker zu, bei dem es zur Probierkiste auch noch verschiedene Käse mehr …

Obst der Saison -oder- Es wird To(r)te geben

Der F. hatte in den Kita-Ferien Geburtstag. Am ersten Kita-Tag wurde uns nun mitgeteilt, dass die Geburtstag der Feriengeburtstagskinder nachgefeiert werden – und zwar am zweiten Kita-Tag. Also Morgen. Und wir sollen doch bitte einen Kuchen mitgeben. Also schnell noch mehr …

08/2015

Der iMac, den ich in der Vorwoche nach Kornwestheim gebracht hatte musste wieder abgeholt werden. Die Fertigmeldung kam deutlich früher als erwartet, nämlich schon am Montag. Offenbar ist es wirklich kein großer Akt, die Festplatte gegen SSD zu tauschen und mehr …

drüben (6)

Eine neue Ausgabe des regelmäßig unregelmäßigen Blicks nach drüben. Diesmal mit digitaler Inkompetenz bei Bundesministern, einer Prostituierten und dem Spiegel, Trotzyoga, Extremnutzern, Mülltrennung und Hochwasser: — Drüben bei Indiskretion Ehrensache macht man sich über Bundesumweltminister Altmayer lustig. Zurecht, denn der mehr …

Urlaub in Deutschland und das Abenteuer, ihn zu buchen

Wir machen gerne Urlaub in Deutschland, an der Ostsee. Wir organisieren uns das gerne selbst. Und so langsam fragen wir uns, ob wir uns das noch länger antun sollen. Es war wieder mal so weit. Obwohl draußen der Herbst angebrochen mehr …

Die Mutti hat hat jetzt Internet

Dort, wo meine Eltern wohnen, ist seit Anbeginn der Mobilfunkzeit ein zwar sehr kleines – schon ein paar Meter die Straße hoch sieht es anders aus – aber sehr hartnäckiges Funkloch. Kein Empfang in allen Netzen. Daran wird sich wahrscheinlich mehr …

Tagebuchbloggen 13+14/2103 – Familienbesuch, billige Ausreden und diverses im Schnelldurchlauf

Ostern. Ein Familienfest. Nicht ganz so schlimm wie Weihnachten, dennoch geht´s nicht ohne Familienbesuch. Und im Gegensatz zu Weihnachten werden wir besucht. Eine Woche vor den Feiertagen schonmal  Oma 1 und über Ostern dann Oma und Opa 2 mit Cousinchen mehr …

Super! Markt.

Der Abstand zwischen zwei Lebensmittelskandalen wird immer kürzer. Während immer noch schlechte Witze über Pferde im Essen gerissen werden, ist nun irgendwas mit Bioeiern, die gar nicht so Bio sind. Große Überraschung: ein relativ homogenes Produkt, das sich deutlich teurer mehr …

Tagebuchbloggen 09/2012 – Nichts kaufen, chinesisch lernen und Kita-Abhol-Chaos

Nach über eineinhalb Jahren waren wir mal wieder in einem dieser Babyfachgeschäfte, die wir kurz vor Juniors Geburt fast wöchentlich besucht hatten. Erstausstattung kaufen. Was man so braucht, wenn Nachwuchs sich ankündigt. Oder was die vielen Erstausstattungschecklisten aus Infobrochüren, Babywebseiten mehr …

Tagebuchbloggen 07/2013 – Elterliche Erziehungstipps, abgehängte Teilorte und gepimpte Kinderwägen

Ein verlängertes Wochenende bei Juniors Großeltern ist nicht nur eine schöne Abwechslung von Alltagstrott und sehr entspannend, weil man auch mal auch mal abschalten kann, während der Kleine wach ist und gespaßt werden möchte. Nein, es ist auch immer wieder mehr …

Tagebuchbloggen 05/2013 – Sprachloser Chef, Kollegin Herzdame und ein IPA

Mit einer gewissen Genugtuung sah ich herunterklappende Kinnlade meines Chefs. Vor gerade mal zwei Stunden hatte er mich zu sich gerufen, um die Aufgaben für ein ungeplantes, sehr arbeitsintensives und sehr zeitkritisches Sonderprojekt zu erteilen. Nun überreichte ich ihm eine mehr …

Urstübelst

Allein für die Verwendung dieses doppelten Superlativs gebührt André Herrmann a.k.a @nnamrreherdna der Literaturnobelpreis. Feinstes sächsisches Studenten-WG-Sprech garniert „sehr gute Texte“. Wem 99 Cent zu viel sind (gerade bei den „Viertel-Vor-Sagern“ weiß man ja nie…) kann diese diese auch auf mehr …

Opel: Kinder nicht vorgesehen

Vorhanden sind: 1 Baby 1 Babyschale, genauer ein Maxi Cosi Pebble, genau der Sitz, den gefühlt alle Eltern benutzen, den Sieger scheibar sämtlicher Produkttests, ein absolutes Standardprodukt also. 1 Auto, genauer ein Opel Corsa C, Baujahr 2000 — Man sollte mehr …