drüben (6)

Eine neue Ausgabe des regelmäßig unregelmäßigen Blicks nach drüben. Diesmal mit digitaler Inkompetenz bei Bundesministern, einer Prostituierten und dem Spiegel, Trotzyoga, Extremnutzern, Mülltrennung und Hochwasser: — Drüben bei Indiskretion Ehrensache macht man sich über Bundesumweltminister Altmayer lustig. Zurecht, denn der mehr …

Tagebuchbloggen 07/2013 – Elterliche Erziehungstipps, abgehängte Teilorte und gepimpte Kinderwägen

Ein verlängertes Wochenende bei Juniors Großeltern ist nicht nur eine schöne Abwechslung von Alltagstrott und sehr entspannend, weil man auch mal auch mal abschalten kann, während der Kleine wach ist und gespaßt werden möchte. Nein, es ist auch immer wieder mehr …

Bücher in freier Wildbahn – Bookcrossing entdeckt, vergessen und wiederentdeckt

Vor fast genau fünf Jahren fand ich in einer Telefonzelle im Französischen Viertel ein Buch. Es war meine erste direkte Begegnung mit Bookcrossing – ein Dienst, mit dem man ausgelesene Bücher weitergeben oder „freilassen“ kann, um sie anderen zur Verfügung mehr …

Tagebuchbloggen 05/2013 – Sprachloser Chef, Kollegin Herzdame und ein IPA

Mit einer gewissen Genugtuung sah ich herunterklappende Kinnlade meines Chefs. Vor gerade mal zwei Stunden hatte er mich zu sich gerufen, um die Aufgaben für ein ungeplantes, sehr arbeitsintensives und sehr zeitkritisches Sonderprojekt zu erteilen. Nun überreichte ich ihm eine mehr …