Weiterbildungswirren

Unternehmen, die etwas auf sich halten, bieten ihren Mitarbeiten an, sich weiterzubilden. Oder bieten sogar selbst Seminare an. Löblich.

Manchmal treibt das alles seltsame Blüten: Heute verbrachte ich und 15 weitere leitende Mitarbeiter meines Brötchengebers den kompletten Arbeitstag damit, einen kleinen Kreuzchentest auszufüllen und auszuwerten, eine vereinfachte Persönlichkeitsanalyse auf Basis der Transaktionsanalyse, den man zudem an allen Ecken online auch nachlesen und machen kann. Gar nicht mal uninteressant, aber für mich eher auf der Ebene eine Kneipengesprächs. Am meisten gebracht haben dürfte das Ganze wohl nur dem „Dozenten“, der zwar ein Dr. vor dem Namen führt, zu seiner Qualifikation aber nur erklärte, er sei „Coach“. Aha.

Zum Abschluss dieses eher unproduktiven Arbeitstags finde ich in den Emails dann auch noch die Absage des für mich wirklich interessanten Seminars zur Verkehrsplanung. Wegen zu geringer Teilnehmerzahl.

*seufz*

 

Kommentar verfassen