Urstübelst

Allein für die Verwendung dieses doppelten Superlativs gebührt André Herrmann a.k.a @nnamrreherdna der Literaturnobelpreis. Feinstes sächsisches Studenten-WG-Sprech garniert „sehr gute Texte“.

Wem 99 Cent zu viel sind (gerade bei den „Viertel-Vor-Sagern“ weiß man ja nie…) kann diese diese auch auf Andrés Blog nachlesen. Allen anderen sei sein zu diesem Preis zu habendes E-Book Bitterfeld hat auch schöne Ecken (Sehr gute Texte) wärmstens empfohlen.

Ach so: eine Einladung zu einer der nächsten Ausgaben von „Das Letz niest“ böte sich geradezu an. Würde zumindest die Chancen zur Teilnahme des nachwuchsgestressten Chronisten deutlich steigern.

(Links zu Amazon sind Affiliate, wisst ihr Bescheid.)

 

 

 

 

 

 

Ein Kommentar zu “Urstübelst

  1. Ich habe dies vermerkt. Aber Leipzsch ist urstübelst verdammtscheißkackweit entfernt. Außerdem und leider steht der nächste Letzniest-Termin in den Sternen. Und das bei bewölktem Himmel.

Kommentar verfassen