Nach dem Hagelsturm

after the hailstorm V

… kramten sämtliche Nachbarn sofort die Schneeschieber raus und begannen, kollektiv die Wege vom Eis zu befreien. Nicht dass es bei sommerlichen Temperaturen auch von alleine innerhalb kurzer Zeit tauen würde. Mich zog es dagegen, natürlich mit der Kamera am Auge, raus auf die Felder und Wiesen. Dort hatte sich sofort recht starker Dunst gebildet und sorgte, zusammen mit der tief stehenden Abendsonne und den leichten Verwüstungen, die der Hagel hinterlassen hatte, für eine ganz besondere Stimmung.

after the hailstorm III

gespenstisch

after the hailstorm VI

natürlich auch mit Regenbogen

after the hailstorm VII

etwas hat überlebt

Mehr auf flickr

2 Kommentare zu “Nach dem Hagelsturm

  1. Tja so sind sie, unsere Schwabenspießer. Endlich mal wieder ein bisschen Weltuntergang, das hilft gegen die Langeweile. Der Neigschmeckte hingegen ließt gemütlich in seinem Buch weiter oder geht raus und macht ein paar schöne Fotos. Das erste mit dem Äpfeln gefällt mir am besten, vielleicht weil es irgendwie etwas seltsam Befremdliches hat.

  2. Das mit dem Eis/Schnee und Schneeschieber ist anscheinend ein Pawlowscher Reflex – kann man nicht ändern :-)
    Schöne Fotos!

Kommentar verfassen