Relevanz und Irrelevanz am 19. August 2010

Die Geschichten, die dieser milchbubige Bussineskasper hier eine ganzen ICE-Besatzung kund tut, klingen eher wie eine Seifenoper: „… und dann hat Urike gesagt, dass der Bernhard bei der Heike …“ Nur dass sich die Protagonisten nicht im Cafe zusammenkommen, sondern beim Managementmeeting. Überbezahlter Kindergarten.


Der nächste ICE hält in Bad Hersfeld. Die thüring’sche Matrone kommt sofort ins plaudern: „In Bad Hersfeld Hammer domols unser Begriesungsgeld obgehold. Dos is nu oh schon zwans’sch Johre her, stell’n Se sich dos mo vor!“ Und der dicke Telekom-Mitarbeiter ihr gegenüber steig auch noch in das Gespräch ein. Inzwischen sind wir beim Rechtsstreit mit den Nachbarn angekommen, nachdem wir über ihre Witwenrente, sein Gehalt, ihre nächsten Sparziele (Zähne, 5000 Euro) und beider Familienplanung informiert wurden. Die beiden sind bestimmt auch gegen Streetview.


Kommentar verfassen