Relevanz und Irrelevanz am 18. August 2010

Bin gewissermaßen Opfer eines Kollateralschadens geworden. Oder besser einer Kollektivstrafe. Da hat wohl irgendwer Mist gebaut und die gewährten Freiheiten über Gebühr strapaziert, wenn nicht missbraucht. Ich weiß leider nichts genaueres (und wenn, wäre das auch nicht für die Öffentlichkeit bestimmt), jedenfalls wurde eine Grundsatzentscheidung getroffen und diese “ Freiheit“ kurzerhand gestrichen. Für alle. Toll, nur weil EINER den Hals nicht voll genug kriegen konnte.

Könnte sein, dass ich die falsche Prioritäten setzte. Da kreisen meine Gedanken den ganzen Tag um den Job, gewonnene und wieder verlorene Fotoaufträge und darum welche Apps dem iPad noch fehlen. Schaffe es aber nicht rechtzeitig eine Geburtstagskarte an meinen Vater zu schicken, was mir tatsächlich viel wichtiger ist all der andere Kram zusammen.

Die Herzdame kann kein @ schreiben. Also – handschriftlich. Sieht bei ihr aus wie ein Alpha mit Kreis drumrum. Aber wann schreibt man schon mal – handschriftlich ein @?

Fast hätte ich’s vergessen: Es gibt ein neues „Simons Cat“-Video. (Und schon sind wir wieder bei den wirklich wichtigen Dingen im Leben, siehe Zweitens.)
Guckst du!

Video einbetten auf iPad, hat jemand ’ne Idee?

Kommentar verfassen