Relevanz und Irrelevanz am 16. August 2010

Wenn bei einem vorhanden Auftraggeber 80% des Personal gewechselt hat, inklusive Chef, wird man erstmal wieder behandelt, als hätte man noch nie für ihn gearbeitet.

Man verlangt heutzutage natürlich keine Portrait sondern „people“-Fotos. Gerne, in diesem Fall habe ich aber ausschließlich Iren zu bieten.

Seit über zwei Jahren drücke ich mich davor, ein paar meiner Bilder zu einem vorzeigbaren Portfolio für genau diese Fälle zusammenzustellen. Heute ging das dann plötzlich ganz schnell, daran soll der kleine Auftrag nun wirklich nicht scheitern.

Die neuen flexiblen Bildpakete bei Lightroom 3 sind toll. Jetzt müsste man sie nur noch inklusive der ausgewählten Bilder abspeichern können und frei formatierbare Textboxen wären nicht schlecht.

Skype-Chats mit mehr als 2 Teilnehmern überfordern mich. Gell, twuetopia?

Kommentar verfassen