Ein paar Tage zu früh

Es fiel mir gleich auf, als ich auf dem Heimweg die Tübinger Altstadt betrat: Die Gassen waren plötzlich so hell beleuchtet. Ein Blick nach oben brachte Gewissheit: Seit heute ist der Adventsschmuck draußen, und damit genau fünf Tage zu früh.

So sehr ich die beleuchtete und geschmückte Stadt im Advent mag, aber vor Totensonntag finde ich das reichlich unpassend. Nicht das ich jeder christlichen Tradition das Wort reden möchte. Aber wenn man schon die Stadt mit Bezug auf ein christliches Fest schmückt, dann sollte man sich schon an die „Regeln“ dieses Festes halten.

Und bei der Adventszeit heißt das nun mal, dass sie erst nach dem Totensonntag beginnt. Gerade diesen Tag – der dem stillen Gedenken an die Verstorbenen dient – so zu missachten, halte ich für ziemlich respektlos.

Wen man von solchen Traditionen nichts wissen will braucht man die Stadt dann auch nicht weihnachtlich schmücken. Bunt blinkende Neonreklamen täten´s dann doch auch.

Kommentar verfassen