Projekt 52 – Woche 40 – Goldener Herbst

logo-rot-200-mit-hgp79x.pngDa es dieses Bild schon in den Header meines neuen Blogdesigns geschaft hat, hier nun die Geschichte dazu:

Es ist ja so eine fotografische Binsenweisheit, dass früh morgens das Licht am besten ist um Fotos zu machen. Das ist natürlich ziemlicher Blödsinn, denn in (fast) jedem Licht kann man schöne Bilder produzieren. Aber gerade für klassische Landschaftsfotos lohnt es sich doch früh aufzustehen. Was ich aber viel zu selten mache.

Auch in unserem Irlandurlaub habe ich es nur zweimal geschafft, schon lange vor dem Frühstück aus dem Bett zu kriechen, raus in die Landschaft zu fahren und Bilder in der Morgendämmerung zu machen. Was eventuell mit gewissen Aufenthalten in Pubs und der Verköstigung von diversen Whiskys zusammenhängen könnte.

Aber zweimal konnte ich den inneren Schweinehund bezwingen. Beim ersten Mal war mein Ziel Knockreer Estate, eine für Irland typische Wiesenlandschaft am Rand des Killarney National Parks. Auf meiner kurzen Wanderung entstanden ein paar schöne Aufnahmen von den beindruckenden, einzeln stehenden Bäumen im Morgengrauen, dem Turm der St. Mary Cathedral vor dem Sonnenaufgang und den schwarzen Kerry-Kühen, die dort weideten. Sogar eine Herde Damwild, die in einiger Entfernung über die Wiesen zog, konnte ich dank Stativ, 300 mm und jeder Menge Geduld ablichten.

Alles in allem ein schönes Erlebnis und reiche fotografische Beute. Das frühe Aufstehen hatte sich also gelohnt und ich machte mich auf den Rückweg, denn das Frühstück wollte ich dann doch nicht verpassen.

Mein Weg führte durch ein kleines Waldstück, eine Anhöhe hinunter zurück in die Stadt. Und am Waldrand wurde mir das ganze Potential der Morgendämmerung erst bewusst. Bei einem letzten Blick zurück sah ich dann dieses Motiv. Der Baum wurde von der gerade über die Bäume und Dächer der Stadt gekletterten Sonne angestrahlt, so dass die ersten Herbstfarben zu leuchten schienen. Dazu der Hintergrund mit den Bergen und dem See an dem sich langsam aufklarenden Himmel.

Ich hob den Sucher ans Auge, stellte die Belichtung ein und machte ein paar Aufnahmen. Obwohl er noch gar nicht richtig begonnen hatte, habe ich an diesem Morgen den goldenen Herbst eingefangen.

So gut wie an diesem Morgen hat mir das Frühstück selten geschmeckt.

Goldener Herbst

6 Kommentare zu “Projekt 52 – Woche 40 – Goldener Herbst

  1. Ich muss mich meinen Vorrednern anschliessen. Echt ein Klasse Bild geworden, dass eine tolle Herbststimmung verbreitet. Das frühe Aufstehen hat sich wirklich gelohnt 😉
    Viele Grüße
    Thomas

  2. richtig geil… sieht beinah aus wie 3d-gerendert, der himmel ist phänomenal und die lichtstimmung wirklich giganitisch… daran merkt man dann, dass es eben nicht gerendert ist. natur kann man eben nicht so einfach „nachahmen“…
    wirklich spitzenmässig….*grosses.lob*
    (für solche „perlen“ muss man das P52 einfach lieben… und ich finds schön, dass ich die jedes thema auch woanders finden kann…)

Kommentar verfassen