Subtile Spammer

Als ich mich vor fast drei Jahren über diese merkwürdigen Weblogs schau gemacht und überlegt habe, sowas auch mal zu probieren, wäre die Entscheidung beinahe negativ ausgefallen, als ich über Begriffe wie „Kommentarspam“ stolperte. Doch zum Glück entdeckte ich wenig später auch passende Gegenmaßnahmen, wie etwa Akismet, dass nach wie vor recht zuverlässig gefühlte 99,87% der Spamkommentare frisst.

In letzter Zeit fallen mir aber immer häufiger Kommentare auf, die zwar augenscheinlich zum Thema passen, in sauberen deutsch verfasst und meist eher schmeichenden Inhalts, deren Autorenlink aber zu völlig obskuren, themenfremden und offensichtlich kommerziellen Webseiten führen.

Da machen sich offenbar Menschen die Mühe, hier tatsächlich mitzulesen und händisch Kommentare zu verfassen – nur um ein paar Links zu ihrer eigenen Seite zu bekommen und damit für Google interessanter auszusehen. SEO nennt man das wohl, aber eher Unseriöses.

Nun finde ich es ja löblich, das sich jemand soviel Mühe macht, auch freue ich mich über jeden Leser und jeden Kommentar. Aber ich möchte mich auch nicht für die kommerziellen Interessen Fremder ungefragt instrumentalisieren lassen. Darum werde ich zukünftig solche Kommentare zwar zulassen, den Autorenlink aber kommentarlos entfernen. Die Entscheidung, ob ein Link entfernt wird, treffe ich subjektiv. Wer sich ungerecht behandelt fühlt, darf sich gerne bei mir melden.

(Denkbar wäre auch, das ich kommerzielle Autorenlinks stehen lasse – gegen eine angemessene Entschädigung. Allerdings sollte man dann bitte vorher anfragen.)

4 Kommentare zu “Subtile Spammer

  1. hi!

    wenn du so willst, bin ich einer von deinen spammern! allerdings kommentiere ich gern und oft, auch blogs die „mir“ ein nofollow bieten, weil ich, wenn die bilder gut sind, respekt vor deren arbeit habe. ich gebe mir mühe bei allem was ich schreibe und kommentiere nicht wie es in der fc gang und gebe ist.

    jub ich bin sicher ein kleiner spammer, weil ich mich freue wenn jemand dann in meinen/unseren blog schaut und sich die mühe macht zu kommentieren.

    und mal ganz ehrllich, wer 156 backlinks auf seiner seite hat sollte im glashaus nicht mit steinen schmeißen, oder?

    also schau mal bei uns rein, hinterlass einen kommentar und google mal den sinn von web 2.0, aber ich bin sicher das du den kennst. also mal nicht so scheinheilig tun!

    wie du sieht habe ich mir auch bei dir mühe gegeben, auch wenn ich mich ein wenige ärgere! *gg*

    cu ollie

  2. @olli: Du bist eben kein Spammer, nicht mal ein kleiner. Es macht schon einen Unterschied, ob der Link – wie bei Dir – zu einem, eventuell sogar kommerziellen, Blog über Fotografie führt oder direkt zum „Hier bestellen“-Button für supertolle Wasserbetten. Ich hoffe der Unterschied ist klar.

    Zum Thema Glashaus: Ich habe 156 Backlinks? Schön. Wusste ich gar nicht. Ist das jetzt viel oder wenig?
    Ich betreibe kein SEO, weder gutes noch schlechtes. Ich mache das hier, weil es mir Spaß macht. Und weil es jeden Tag ein paar Leute gibt, die sich dafür interessieren. Außerdem hab ich gar nicht die Zeit für sowas.

    Also: Bitte nicht ärgern, so wie ich das sehe haben wir keine Probleme miteinander.

  3. man habs ich leicht. ich hab keine website und will auch nicht werbung für jemand anderen machen 😉

Kommentar verfassen