ICE

Mit 300 km/h rauschst du durch die Nacht, bequem zurückgelehnt in deinen 1. Klasse-Sessel. Durch die dunkel getönte Scheibe kannst du am Lokführer vorbei auf die Strecke sehen. Gerade fährt der Zug wieder durch einen Tunnel, die flackernden Lichterreihen an den Wänden erinnern dich an den Warp-Flug in den alten Enterprise-Folgen. Hinter der nächsten Kurve taucht wieder einmal ein Punkt in der Ferne auf. Er wird größer, bald siehst du drei Lichter auf dich zukommen. Näher. Und näher.

Ein Stück zu weit rechts! Nicht das Nachbargleis. Unausweichlich. Während um dich herum Panik ausbricht, beginnst du leise und ganz ruhig den Countdown deines Lebens.

fünf…

vier…

drei…

zwei…

eins…

Einen Augenblick lang nimmst du die Geräusche der ineinander verschmelzenden Züge wahr, dann tauchst Du ein die Welt des Schmerzes, und verlässt sie sofort wieder, als die Dunkelheit dich umfängt.

Ein Kommentar zu “ICE

  1. Ich glaube da braucht man schon einen Logensessel um das mitzubekommen. Grausiger gedanke. Ob man da noch zum Zählen kommt?

Kommentar verfassen