Tübinger Webmontägle

Web Montag ist ein informelles, nicht-kommerzielles, dezentral organisiertes Treffen, das zum Ziel hat, all diejenigen miteinander zu verbinden, die die Zukunft des Internet gestalten.

sagte mal webmontag.de – die müssen es ja wissen. Anscheinend bin ich also jemand, der die Zukunft des Internets gestaltet. Na dann wird ja alles gut. Auf jeden Fall bin ich zum zweiten Tübinger Webmontag eingeladen, so wie auch der Rest der doch recht überschaubaren Blogosphäre der Neckar-Alb-Region.

Wie sollte es anders sein, haben die Schwaben auch hier wieder ihrem Verniedlichungszwang freien Lauf gelassen und die Veranstaltung firmiert nun als Webmontägle. Im Subtext dieses Namens schwingt schon der mutmaßliche Charakter der Veranstaltung mit – sagen wie es so: ein Großveranstaltung wird es nicht. Mit bisher drei (eins, zwei, drei) angemeldeten Teilnehmern werde selbst ich menschenscheuer Eigenbrödler wohl einigermaßen klar kommen. Geplant ist eine Stocherkahnfahrt (ach schön, hatten wir ja lange nicht) und anschließendes zechen in der Wurstküche. Also praktisch in meinem Wohnzimmer. Fast.

Bisher waren mir Webmontage immer entweder zu weit weg, oder zu groß, oder beides – das trifft hier offenbar nicht zu. So nun hab ich keine Ausrede mehr und werde wohl hingehen. Gerne, sogar. Irgendwie.

Bevor ich´s vergesse: Das ganze findet am 01. September, 18:00 Uhr statt. Ich glaube ein paar Plätze im Kahn sind noch frei, also nur zu. Eingeladen ist „wer … mitliest und / oder bloggert…“ (Zitat dia-blog). Anmeldung dort per Kommentar.

Edit 17.08.2008: Link zu webmontag.de entfernt. Die Seite wurde anscheinend umstrukturiert, das Zitat konnte ich leider nicht wieder finden.

Ein Kommentar zu “Tübinger Webmontägle

  1. Heisa, ein Tübinger! Und quasi in Steinwurfweite von der Wurstküche beheimatet. Wir freuen uns!
    Kleine Zusatzinfo: Treffpunkt Anlegestelle Jugendherberge.

Kommentar verfassen