Turnbeutelvergesser

Da ruft doch heute so ein Typ an, weil er seine Sporttasche in einem unserer Busse hat stehen lassen. Was tut der serviceorientierte Mitarbeiter, der ich nun mal bin, in solchen Fällen? Klar er lässt sich die Nummer geben, sucht im Fahrplan, welche Fahrt es war, sucht im Dienstplan welcher Dienst diese gefahren hat und wo der Bus oder der Fahrer inzwischen sind, ruft den Einsatzleiter an damit dieser den Fahrer anfunkt um die Tasche sicherstellen zu lassen. Was erstaunlicherweise sogar klappt.

Dann ruft man den Kunden zurück, um die frohe Nachricht zu verkünden – und dieser Turnbeutelvergesser hält es nicht mal für nötig, „Danke“ zu sagen, und klimpert statt dessen ununterbrochen auf seiner billigen Windowstastatur. Und für so einen ***** habe ich nun 10 min meiner knappen Arbeitszeit geopfert …

4 Kommentare zu “Turnbeutelvergesser

  1. leider ist undank der Welten Lohn

    aber lass dich nicht durch einen poligen Kunden in deinen Service Bemühungen abschrecken.
    Du trägst deinen Anteil dazu bei die Servicedesertifikation in Deutschland zurückzudrängen.

  2. Tja, bis Dienstag wird wohl die Servicedesertifikation (das Wort gefällt mir…) weiter vorranschreiten, ich geh erst mal Fotos machen.
    [Zusammenhäng mit der oben geschilderten Episode sind rein zufällig.]

  3. hab auch schon gute erfahrungen mit busunternehmen gemacht, wenn ich was vergessen hatte… und ich hab mich natürlich bedankt… es wird sicherlich noch der tag kommen, an dem du jemandem sein vergessenes irgendwas zurückholst und der typ der was vergessen hatte wird sich überschwänglich (für 2) bei dir bedanken…

  4. Naja, man muss mir ja keine Loblieder singen, aber die völlige Ignoranz dieses Typen ging mir halt gehörig auf den Sack. Schließlich hab ich eigentlich andere Sachen zu tun und mache zumindest diese „Live-Nachforschung“ freiwillig.

Kommentar verfassen