Flugzeug vs. ICE

… ist schon nett, aber an den Komfort einer Reise im ICE kommt es bei weitem nicht ran.
Und das meine ich genau so, wie es da steht. Ernsthaft, weil:

pro ICE:
– keine Notwendigkeit Wochen im Vorraus zu buchen
– kein Zwang, 30 min vor Abfahrt den Bahnhof zu betreten
– keine Beschränkung bei der Menge des Gepäcks
– keine Gepäckkontrollen
– beliebige Menge an Flüssigkeiten mitnehmen dürfen
– Rasierklingen mitnehmen dürfen
– mehr Türen, bequemeres und schnelleres Einsteigen
– 2+2 statt 3+3-Bestuhlung, mehr Beinfreiheit
– Bordbistro (an dieses Flair kommt des Catering lange nicht ran)
– minutengenauer Fahrplan (und wenn er nicht eingehalten wird, ist es eine Verspätung)
– mit der Ankunftszeit ist die Ankunft am Bahnsteig gemeint, und nicht irgendwo im Gleisvorfeld
– wenn es aus dem Lautsprecher am Bahnsteig tönt „Willkommen in X-Stadt“ kann man sicher davon ausgehen, sich in X-Stadt zu befinden. Und nicht auf einem Feld 30 km davor.

pro Flugzeug:
– Wolken von oben sehen
– Stewardessen
– Stewardessen, die den Sicherheits-Synchron-Tanz aufführen.

Technorati Tags: , ,

Kommentar verfassen