Warum stehen da so viele Windmühlen?

[inspic=508,leftclear,gal,350]

Es gibt kein besseres Land für eine Radtour als Holland. Soweit das Vorurteil, das mich dazu trieb, mit der lieben Kathi eine 10tägige Radtour durch Holland zu unternehmen. Gut, Start war in Duisburg, die ersten beiden Etappen führten also am Niederrhein entlang.

Doch dann war schnell Holland erreicht. Und es stimmte. Es lies sich ganz wunderbar Fahrradfahren. Nur etwas hätte mich stutzig machen sollen: Windmühlen. Jeder weiß, das Holland auch das Land der Windmühlen ist. Und wo es viele Windmühlen gibt, gibt es auch viel Wind. GEGENWIND.

So schlimm war die ganze Sache dann aber doch nicht. Bis auf zwei Etappen war der Wind relativ gnädig. Entlang der Küste blies er uns sogar teilweise kräftig in den Rücken, das Treten konnte man dann zum Teil ganz lassen. So war das, Anfang Mai, in Holland.

Nun sind die Fotos endlich fertig. Nicht nur Ergebnis eines gelungen Urlaubs, sondern auch meines ersten Intensivtests von Lightroom. Könnte sein, dass ich es ob der neuen Möglichkeiten ein wenig übertrieben habe hier und da.

P.S. Bilder von Kathi wie immer nur für „special friends“

Technorati Tags: , , ,

Kommentar verfassen