Verdienen, nicht erzwingen

Auf der Suche nach ein paar speziellen technischen Information bin ich gerade bei tutorials.de gelandet, genauer in deren Forum. Auch wenn ich nicht auf Anhieb gefunden hatte, wonach ich suchte (was in Foren IMHO ganz normal ist), erschien die Seite doch recht vielversprechend. Nur tauchte nach ein paar weiterführenden Klicks so ein kleiner Hinweis über den Threads auf, ich sei hier offenbar gerne zu Gast, ob ich mich nicht anmelden möchte.
„Vielleicht“, waren dachte ich dabei, obwohl sich die Seite für diese Gängelei (und den völlig sinnfrei gesetzten Cookie) schon ein paar Minuspunkte verdient hatte.

Noch ein paar Klicks später gab es dann gar keinen Content mehr zu sehen, nur noch den netten Hinweis:

Hallo!

Es sieht so aus, als ob du
gerne zu Gast bei tutorials.de bist, aber bislang noch kein Mitglied
geworden bist. Die Anmeldung ist kostenlos und in wenigen Augenblicken vollzogen.

Als
ein Mitglied der tutorials.de-Community erhältst du unbeschränkten
Zugang zu unseren Foren mit über 900.000 Beiträgen, zur
Tutorials-Sektion, zum Showroom, zum Chat, kannst eigene Beiträge
erstellen, die Suchfunktion benutzen, mit anderen tutorials.de-Usern in
Kontakt treten u.v.m. Registriere dich jetzt!

Du bist bereits registriertes tutorials.de-Mitglied? Dann logge
dich einfach ein (oben rechts) und diese Mitteilung verschwindet
automatisch.

Vielen Dank für dein Verständnis!

Grüße vom Team von tutorials.de – User helfen Usern

Liebes Team von tutorials.de, meine Anmeldung könnt ihr nicht erzwingen, die müsst ihr euch verdienen! Und euer Content ist nicht schlecht, das hätte klappen können mit uns … aber so nicht!

Btw.: Gibt es eigentlich die Möglichkeit, userseitig die Inhalter bestimmter Seiten bei der Google-Suche zu blocken? Die Liste der Kandidanten dafür wird immer länger.

Technorati Tags: , , ,

2 Kommentare zu “Verdienen, nicht erzwingen

  1. Wenn tutorials.de auf Cookies setzt, dann kannst du denen mit einer Cookie-Sperre zuvorkommen. Wenn die auf IP-Basis arbeiten wird es hart.

    Ansonsten gibt es glaube die Personalisierte Suche bei Google. Da kann man quasi seinen eigenen Suchindex bestimmen. Wie das funzt, keine Ahnung. Aber vielleicht kann man da auch Seiten ausgrenzen.

  2. Es waren nur Cookies. Und mit einem Eintrag in die Blacklist ist das Problem auch behoben. Nur macht es die Seite eben gerade sympatisch, wenn man erst mal die Cookies blocken muss. Und diese personalisierte Googlesuche werde ich wohl mal probieren, danke für den Tipp.

Kommentar verfassen