Bildungs-Defizite

Als ich Mitte der 1990er mein Abitur in der Tasche hatte, hatte man mir in der Schule nicht beigebracht zu programmieren. Was ich bis heute bedaure. Okay, vielleicht war man damals noch nicht so weit, außerdem war das genau die Zeit, in der im Osten ohnehin alles ziemlich planlos zuging und sich aller erst einmal wieder finden musste.

Aber nun kommt mein Praktikant daher, mit Abitur 2006, und kennt nicht mal die simpelsten Excel-Funktionen. In Sachen digitaler Bildung hat sich also in 10 Jahren offensichtlich nichts getan. Bleibt also weiter nur das Selbststudium.

In diesem Sinne stimme ich den Thesen von David Pfeifer zu, obwohl er für die Welt schreibt.

[via]

Technorati Tags: , , ,

Kommentar verfassen