Impressumspficht ade?

Laut Law-Blog ist das neue Telemediengesetz so gut wie durchgewunken. Die heiß diskutierte Impressumspflicht scheint weitgehend außen vor zu bleiben.

Im Gesetz nicht enthalten ist die vor einem Jahr ja noch viel diskutierte Impressumspflicht für private Webseiten. Wenn Telemedien nicht gegen Entgelt angeboten werden ist nach § 5 I TMG keine Anbieterkennzeichnung erforderlich. Auch aus § 55 des neuen RStV ergibt sich nichts anderes, wenn die Telemedien ausschließlich persönlichen oder familiären Zwecken dienen. Das private Blog bleibt von der Impressumspflicht damit verschont.

Wenn sich das bestätigen sollten, werde ich wohl mein Impressum noch mal gründlich überarbeiten. Geld verdiene ich nun wirklich mit anderen Sachen leichter, dafür brauch ich mein Blog nicht. Und ist die Blogoshäre nicht eine einzige große Familie? Na also.

Kommentar verfassen