Deutschlandfunk Hintergrund Politik zum Thema Weblogs

Es geht also, auch die alten Medien schaffen es manchmal, einen guten Beitrag zum Thema Weblogs zu produzieren.

Etwas geärgert hat mich nur, dass suggeriert wird, Blogs seien nur erfolgreich, wenn sie „hauptberuflich“ betrieben werden. Nur weil das bei den genannten, zugegeben häufig gelesenen Blogs zutrifft. Mal ganz davon abgesehen, das jeder Blogger „Erfolg“ unterschiedlich definieren kann. In die Top 10 der Blogcharts zu kommen, ist hier nur eine Möglichkeit. Zudem wird die Frage des „Erfolgs“ einzelner Blogs unzulässig mit der Bedeutung der Blogoshäre insgesamt verknüpft.

Der Abschnitt über Bildblog ist mir etwas sehr lang geraten, zumal Bildblog nicht nur das erfolgreichste deutsche Blog ist, gleichzeitig aber eben gerade kein typisches. Und dann nochmal fast fünf Minuten zu den Blog-Angeboten irgendwelcher Zeitungen. Und den Problemen gestandener Print-Redaktuere mit unmittelbaren Feedback. Gewöhnt euch dran, Einbahnstraße war vorgestern.

Kommentar verfassen