Vorurteil bestätigt

Wie meiner Kontakt-Seite zu entnehmen ist, hab ich noch einen ICQ-Account. Unter einem Nick, der offenbar bei weilblichen Teenagern den Eindruck erweckt, ich müsse „ein süßer Boy“ sein – was ja erstmal nicht ganz falsch ist – den man mal anquatschen könnte.

Manchmal, wenn ich nichts besseres zu tun habe, lassich mich mich auf einen kleinen Chat mit den Mädels ein. Allerdings kommt immer recht schnell die Frage nach dem Alter. Wenn ich dann Wahrheitsgemäß antworte bleibt noch, sich ein schönes Leben zu wünschen, bevor man sich gegenseitig auf die Ignore-Liste setzt.

Neulich fragte mich die junge Dame vorher aber noch, auf welche Schule ich denn gehe. Ich erklärte ihr, dass ich freiwillig wohl nie wieder eine Schule betreten werden – außer vielleicht zur Einschulung meiner Tochter, die ich allerdings erst einmal zeugen müsse. Und zwar weil man immer gut beraten sei, sich von Lehrern fernzuhalten, da diese in aller Regel wichtigtuerische, altkluge und moralisch ach so überlegene Zeitgenossen sind, die zudem völlig humorlos sind und keinen Spaß verstehen.

Ich weiß, ich weiß … nicht über einen Kamm scheren, Vorurteil. Das sich aber mal wieder bestätigt.

[via]

Kommentar verfassen