Ich gestehe!

Ich bin ein PowerPoint-Scherge. Naja, was tut man nicht alles für Geld. Aber ich trage weder einen modischen Anzug, noch eine Gelfrisur und auch keine auffällige Brille.

Da ich ja beim Amt arbeite, ist mein Chef ja so was wie ein Politiker, wenn auch ein eher kleiner unbedeutender. Dennoch wollte ich doch mal sehen, was er mit meinen gut recherchierten und fachlich halbwegs korrekten Folien (soweit das in der Kürze der Zeit möglich war) so anstellt. Und er hat mich nicht enttäuscht. Plötzlich wurden da Zahlen genannt, die so weder auf den Folien standen, noch von mir in anderer Form Zugearbeitet worden waren. Sie sind zwar nicht „ganz“ korrekt, klingen aber halbwegs plausibel und außerdem passen sie gut als Begründung für die Geplanten „einschneidenden Maßnahmen“ Und die versammelte Lokal-Journalie meißelt fleißig mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.